Der gefallene Geist vom Monte Brento

Er hat einen langen Absturz hinter sich, über tausend Meter von den gewaltigen Felswänden des Monte Brento herab. In seiner unmittelbaren Umgebung liegen andere wuchtige Klötze, der Sas Elena oder der Sas Lorenzo. Unser Berggeist hat hingegen keinen Namen, er ist zu klein! In der Tat nur kindgroß, ist er sehr gutmütig und erträgt gleich neben den einfachen Kletterrouten am Sas Elena im Sacra-Tal bei Arco eine Vielzahl gelangweilter Kinder, die auf ihm herumturnen. Diese sehen nur einen willkommenen Boulder-Block in ihm. Entspannt, klug und vom Absturz noch ein klein bisschen geknautscht und verkatert schaut er mit seiner hohen Stirn den Eltern zu, die sich an einer kurzen 5c-Route abmühen. Er hat etwas von Perikles, finde ich.

Der Geist von Sarca

Die Rückseiten seiner Nachbarn Sas Elena und Sas Lorenzo bilden lange flache Platten, an denen sich die Kinder bei sehr guter Absicherung im 3er-Bereich Vorstieg und Standbau üben können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.